Schuljahr 2013 /14


sonne-0002.gif von 123gif.de


Schulfest



Abschlussfeier 9. Klasse



Lesenacht 5. Klasse



Aktion Toter Winkel


 

Vielen Dank den Fahrschulen Kress und Flieger für die kurzweilige Vorführung.

 

 


Besuch der 4. Klassen in Isarmünd


Die beiden 4.Klassen der Grundschule Winzer durften aufgrund des aktuellen Themas im HSU-Unterricht „Wasser als Lebensraum für Tiere und Pflanzen“ mit ihren Lehrerinnen Anne Dankesreiter und Lehramtsanwärterin Linda Meillinger dem Infohaus in Isarmünd einen Besuch abstatten.

 

Dort angekommen, begrüßte Thomas Schoger-Ohnweiler vom Bund Naturschutz die Viertklässler und gab einen kurzen Überblick über das Gelände.

 

Um sich der Artenvielfalt im Isarmündungsgebiet bewusst zu werden, durften die Schüler zunächst einen Entdeckungsspaziergang durch die Isarauen machen, bei dem sie vielen verschiedenen Vogelarten begegneten sowie die Auerochsenherde beobachteten.

 

Nach einer Pause auf dem Abenteuerspielplatz folgte der Höhepunkt des Besuchs. Ausgestattet mit Gummistiefel und Kescher erkundeten die Schüler einen Weiher genauer auf dessen Bewohner. Die gefangenen Lebewesen, darunter einige Kaulquappen, Libellenlarven, Molche und Wasserschnecken untersuchten die Kinder anschließend mit großer Begeisterung unter den Mikroskopen im Schulungsraum.

 

Die Schüler konnten bei diesem interessanten Ausflug viele neue Eindrücke und Informationen gewinnen und werden den Tag in Erinnerung behalten.

 

Linda Meillinger, LAAin

 


Schülerleistungsschreiben der Wirtschaftsgruppe 9


Auch in diesem Jahr haben die Schüler der Wirtschaftsgruppe der 9. Klasse am Bayerischen Schülerleistungsschreiben teilgenommen. Ziel war es in 10 Minuten schnellstmöglich einen Text fehlerfrei abzuschreiben. Als Anerkennung bekamen die besten Schüler eine Urkunde.

 

Michael Skala, FLmt


Weil man niemals genug Geld haben kann…


Die Abschlussklasse der MS Winzer-Iggensbach besuchte zusammen mit ihrer Klassenlehrerin Petra Kloiber die Geschäftsstelle Winzer der Raiffeisenbank Hengersberg.

 

Nach einer sehr herzlichen Begrüßung durch den Filialleiter Herrn Ritzinger wurden die Heranwachsenden durch Frau Gigl und Herrn Graßl über den Aufbau der Genossenschaftsbank informiert. Danach erfuhren die jungen Leute vieles über das Girokonto, den bargeldlosen Zahlungsverkehr und das Online-Banking.

 

Besonders interessant waren die verschiedenen Sparanlagen wie z. B. der VR-Bonus-Plan oder das Bausparen, die sehr verständlich und visuell perfekt aufbereitet vorgestellt wurden. Aber auch Grundlagen wie z. B. die Abzüge vom Bruttolohn, bzw. Wissenswertes über die Sozial- und freiwilligen Versicherungen wurden den Schülern in verständlicher Art und Weise näher gebracht.

 

Besondere Freude bereitete den Neuntklässlern nicht nur die großzügige Bewirtung sondern auch das Gewinnspiel am Ende des Vortrags. Die Gewinner konnten sich über Sachpreise wie z. B. einen Speicherstick freuen.

 

Die Schüler, Lehrerin und Herr Baumgartner, der Rektor der MS Winzer-Iggensbach, freuen sich sehr über diesen gelungenen Vormittag.

 

 Petra Kloiber, Lin


Winzerer Grundschüler feiern Fasching im Seniorenheim Winzer


 

 

Am Unsinnigen Donnerstag bereiteten die Schüler der Klassen 2a und 2b mit einer lustigen Faschingsfeier den Bewohnern des Seniorenheims eine Freude.

 

Zusammen mit ihren Lehrerinnen Anne Dankesreiter, Sibylle Hansmann und Alexandra Söldner studierten sie Lieder, Tänze und ein Theaterstück ein. Durch den Vormittag führte das Prinzenpaar Antonia I. von der Dornröschenhecke und Niklas I. aus Goldschmiedhausen. Los ging es mit den Liedern „Die Affen rasen durch den Wald!“ sowie „Hörst du die Regenwürmer husten?“. Zwischendurch brachten die Hofnarren mit verschiedenen lustigen Witzen die Zuhörer zum Lachen. Der Höhepunkt der Veranstaltung war das Theaterstück der Schulspielgruppe „Als Dornröschen zweimal wachgeküsst wurde“. Fetzig wurde es am Schluss, als die Hexen mit ihrem Tanz über die Bühne fegten. Als Überraschung für die Bewohner hatte jeder Schüler ein Geschenk gebastelt.

 

Nach einem großen Applaus von den Senioren bedankte sich der Heimleiter Herr Stirner für das Engagement der Grundschüler und lobte die gelungene Vorstellung. Anschließend freuten sich die Kinder über Krapfen und Getränke. Lehrkräfte und Heimleitung planen weitere gemeinsame Projekte.

 

Am Freitag durften die Kinder ihre lustige Faschingsgaudi vor der gesamten Grundschule Winzer mitsamt vieler Eltern ein weiteres Mal präsentieren. Die letzte Vorstellung gaben die Zweitklässler den Vorschulkindern der Kindergärten Winzer und Neßlbach und ihren Erzieherinnen.

 

 

 Anne Dankesreiter, Lin


Faschingsbüfett


Am Montag vor den Faschingsferien wurden wir von der Sozialgruppe unter der Leitung von Frau Gaißinger zu einem Faschingsbüffet eingeladen.

 

In dem kleinen fächerübergreifenden Übungsprojekt fertigten wir "Wirtschaftler" die Speisekarte und Büffetkärtchen.

 

Als Dankeschön wurden wir mit einem reichhaltigen Büfett für unsere Arbeit belohnt. Unter anderem gab es Spagettisalat, Erdäpfelkas, Pizzasemmeln, selbstgebackenes Baguette, Hackfleischbällchen und gefüllte Eier.

 

Zum Abschluss wurden wir auch noch mit süßen Speisen verwöhnt. Tutti Frutti, Schokocreme mit Kirschsoße, Muffins und Amerikaner haben wir uns schmecken lassen.

 

Wir bedanken uns nochmals für das sehr gute Essen und die freundliche Aufnahme!

 

Eure Wirtschaftsgruppe der 8. Klasse

 


Abschlussball der 8. und 9. Klasse



Valentinsprojekt der Klasse 9


In einem fächerübergreifenden Projekt stellte die 9. Klasse dieses Jahr kleine Geschenke anlässlich des Valentinstags am 14.02. her.

 

Im Fach Soziales wurden zusammen mit der Fachlehrerin Maria Glöckl mehr als 400 Kekse gebacken und verziert.

 

Der Wirtschaftskurs gestaltete unter der Leitung des Fachlehrers Michael Skala rote Herzanhänger mit liebevollen Valentinssprüchen.

 

Im Fach Technik wurden Holzherzen unter der Anleitung des Lehrers Walter Kühbeck gebohrt, geschliffen und gebeizt, um sie anschließend zu Schlüsselanhängern zusammenzufügen.

 

Im Rahmen des AWT-Unterrichts bei der Klassenlehrerin Petra Kloiber wurden die Geschenke sorgsam verpackt und anschließend verkauft.

Der Erlös des Projekts dient der Abschlussklasse dazu, die Eintritte in verschiedene Berliner Museen im Rahmen der abschließenden Studienfahrt zu finanzieren.

 

Die Klasse bedankt sich zusammen mit der Klassenleitung Frau Kloiber sehr herzlich bei allen Lehrern, Schülern und Erziehungsberechtigten, die durch den Kauf eines Valentinsgeschenks zum Gelingen des Projekts beigetragen haben.

 

Petra Kloiber, Lin


Zivilcourageseminar in der Abschlussklasse


Helfen sollte eigentlich selbstverständlich sein. Wie sollte man sich allerdings in Situationen verhalten, die gefährlich werden könnten? Wie soll man sich im Notfall selbst helfen?

 

Einen Vormittag lang erfuhren die Jugendlichen vom Polizeibeamten Marcus Dannapfel aus dem Polizeipräsidium München, wie man Konflikten vorbeugen und wie man helfend in Konfliktsituationen eingreifen kann.

Anhand zahlreicher praktischer Übungen wurde den Heranwachsenden vermittelt, wie man sich bei Belästigungen und Angriffen verteidigen kann.

 

Die Schüler wurden darin bekräftigt, Distanz zu Personen zu wahren und in Bedrohungssituationen laut ihre Meinung kundzutun.

Es wurde mehrfach betont, dass sich die Schüler in keiner Lebenslage selbst in Gefahr bringen sollen. Allerdings erhielten sie zahlreiche Tipps, wie sie sich im Notfall aggressiven und pöbelnden Menschen gegenüber verhalten können. Da die meisten Angreifer von ihrem Opfer ablassen, wenn sich dieses wehrt, sind diese Tipps für die Schüler sehr gewinnbringend.

 

Finanziert wurde das Seminar durch die Raiffeisenbank Winzer mit ihrem Marktbereichsleiter Herrn Christian Ritzinger.

 

Die Schülerinnen und Schüler durften nach dem Seminar noch an einem Gewinnspiel der Raiffeisenbank teilnehmen, welches ihnen von der Vorstandsassistentin Frau Enger und der Raiffeisenmitarbeiterin im Marketing Frau Gigl präsentiert wurde.

 

Petra Kloiber, Lin


Märchenstunde im Museum Quintana


Im Rahmen des Unterrichts besuchten die Schüler der Klassen 1a und 1b am Dienstag, den 04.02., in der Begleitung von Frau Sandner, Frau Söldner und Frau Schürzinger die Märchenausstellung im Museum Quintana in Künzing.


Frau Singer Solger, eine erfahrene Märchenpädagogin, die auf eine sehr lebendige und anschauliche Weise einzelne Grimms Märchen erzählte, konnte die Schüler ganz in ihren Bann ziehen. So tauchten die Kinder im Zuhören und Mitmachen ein in die phantasievolle Welt der Märchen.
Dadurch wurde deutlich, was Märchen bedeuten und warum wir sie heute noch brauchen.


Vor Beginn der Märchenstunde hatten die Schüler Gelegenheit, die bunten, vielfältigen Diorama-Szenen der Ausstellung zu betrachten. Mit großer Neugierde konnten sie sich dabei in einzelne Themen der bekanntesten Grimms Märchen vertiefen. Es war einfach „märchenhaft“!

Gertrud Schürzinger, Lin


Schulflohmarkt zu Gunsten von Flüchtlingskindern in Malawi (Afrika)


"Kinder helfen Kindern - und wir sind dabei" Nach diesem Motto organisierten die vierten Klassen der Grund- und Mittelschule Winzer-Iggensbach auch in diesem Jahr am Freitag, den 20. Dezember einen Schulflohmarkt in der Aula. Um die Flüchtlingskinder in Malawi tatkräftig unterstützen zu können, planten und organisierten die Kinder der vierten Klassen die Aktion gemeinsam mit ihren Lehrkräften Frau Mielach, Frau Leitl und Frau Hochleitner. Dazu wurden beispielsweise Texte über Flüchtlingslager gelesen, Informationen über die Flüchtlingskinder eingeholt, Filme angeschaut und Plakate für das Schulhaus gestaltet. Beim Verkauf der von den Viertklässlern mitgebrachten Spielsachen und Gegenstände kam ein stolzer Betrag von 419 Euro zusammen. Dieser wurde in der Kindermette an Pfarrer Richard Simon, der den Erlös an das Kindermissionswerk "Die Sternsinger" weiterleitet, überreicht.

 

Bernadette Hochleitner, Lin


Nikolausbesuch in der Grundschule



Die neuen Klassenfotos sind online!


Besuch im Rathaus


Auf Grund des aktuellen Themas im HSU-Unterricht „Unsere Gemeinde“ durften die beiden 4. Klassen der Grundschule Winzer, zusammen mit ihren Lehrerinnen Anne Dankesreiter und Linda Meillinger, einen Unterrichtsgang ins Rathaus durchführen, wo sie dem Bürgermeister und weiteren Mitarbeitern der Gemeinde begegneten und viel Neues erfuhren.

 

Treffpunkt war der große Sitzungssaal im Rathaus. Ganz stolz, dort sitzen zu dürfen, wo eigentlich die Markträte von Winzer wichtige Dinge besprechen, begannen die Viertklässler, dem Bürgermeister Herr Roith Fragen zu stellen. Neben Fragen wie „Wann wird in Winzer der Hochwasserschutz gebaut?“ und „Warum gibt es in unserer Gemeinde kein Freibad und keinen Zebrastreifen?“ waren die Schüler auch an persönlichen Fragen interessiert. „Ist es schön, ein Bürgermeister zu sein?“ oder „Wie viel verdient man eigentlich als Bürgermeister?“. Nachdem Herr Roith die Fragen zufriedenstellend beantwortet hat, ging es mit einem Rundgang durch das Rathaus weiter.

 

Sehr interessant war die Besichtigung des Archivs, in welchem sehr alte, aber auch die aktuellen Pläne der Heimatgemeinde untergebracht sind. Im Standesamt spielte Herr Roith eine Hochzeitszeremonie nach, was die Kinder sehr amüsierte. Weitere Stationen waren das Bürgermeisterzimmer, das Bauamt, das Einwohnermeldeamt sowie das Büro des Kämmerers, der alle Finanzen des Marktes Winzer verwaltet.

 

Gestärkt mit einem Getränk, einem Kinderriegel und viel neuem Wissen über ihre Heimatgemeinde und deren Aufgaben, haben sich die Schüler zurück auf den Weg in die Schule gemacht.

 

Linda Meillinger


Heckenfrühstück 2. Klassen